Brauchtumskalender

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Den Brauchtumskalender schreibt für Sie der Volkskundler und AutorAlbert Bichler

30. Januar bis 5. Februar BRAUCHTUM

St. Blasius gehört zum Kreis der 14 Nothelfer, einem seit Jahrhunderten besonders verehrten Kreis von Heiligen. Dabei handelt es sich ausschließlich um Heilige aus dem Orient, aus der Ostkirche. Im Mittelalter, zur Zeit der Kreuzzüge, gelangte die Kunde von den unbekannten Heiligen auch in den Westen, in das Abendland. Zur Ehre der vierzehn Nothelfer entstanden in vielen Kirchen schon bald besondere Altäre, so wie in St. Peter in München im Jahre 1284. Einen großen Aufschwung nahm die Nothelferverehrung im 14./15. Jahrhundert und ganz besonders nach einer legendären Vision eines Schäfers des ehemaligen Zisterzienserklosters Langheim bei Bad Staffelstein in Oberfranken. Hier entstand die Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen, die zum Zentrum der Nothelferverehrung in Bayern wurde. Die herrliche Basilika ist ein Meisterwerk des barocken Kirchenbaues.

BAUERN- UND WETTERREGELN

Um Lichtmess warmer Sonnenschein bringt gar wenig Segen ein.

St. Blasius stößt dem Winter die Hörner ab.

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare